Willkommen

Biene auf einer Löwenzahnblüte

In Münster dreht sich alles um die Bienen

Der 28. Apisticus-Tag der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen findet am 2. und 3. März im Messe und Congress Centrum der Halle Münsterland in Münster statt. Das Schwerpunktthema der Fachtagung rund um Imkerei und Bienen lautet „Natürliche Vielfalt - Gesunde Bienen“.


Mechanische Unkrautbekämpfung im Ökolandbau

Ökolandbau: Jetzt umstellen und Chancen nutzen

Die Nachfrage nach Biolebensmitteln in Deutschland steigt, und der Biomarkt wächst seit Jahren kontinuierlich. Unter dem Motto „Jetzt umstellen und die Chancen nutzen!“ veranstaltet die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit den Ökoverbänden am Donnerstag, 7. März, einen Informationstag in Haus Düsse.


Junge Rinder auf einer Weide im Herbst

Blauzungenkranheit kehrt nach Deutschland zurück

Nachdem Deutschland in den Jahren 2006-2009 von der Blauzungenkrankheit betroffen war, war es von 2012 bis Dezember 2018 offiziell frei von dieser Tierseuche. Erste Fälle traten Ende 2018 in Baden-Württemberg auf. Im Januar erkrankte ein Rind in Trier. Die Restriktionszone (150 km Radius) reicht bis ins südliche NRW.


Blumenwiese als Bienenweide. Foto: Dietrich Cerff, piclease

Artenvielfalt per Mausklick stärken

Ein neues Internetangebot unter www.biodiversität-nrw.de macht es Landwirten leichter, sich über Maßnahmen zur Förderung der Biodiversität für ihren Betrieb zu informieren. Schon heute sorgen viele Landwirte in NRW auf freiwilliger Basis dafür, dass bedrohte Tierarten Nahrung, Rückzugsmöglichkeiten und Nistplätze finden.


Mutterkuh am Zaun

Kühe statt Kamelle

Das närrische Treiben in der Karnevalssaison ist nicht jedermanns Sache. Wer jedoch an Rhein und Ruhr wohnt, hat kaum Gelegenheit, dem alljährlichen Trubel zu entgehen. Eine echte Alternative zum Karneval ist Urlaub auf dem Bauernhof. Nach kurzer Anfahrt locken lange Spaziergänge, Reit- oder Fahrradausflüge.


Wildschwein. Foto: Hans Glader, piclease

Informationen zur Afrikanischen Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest ist eine durch einen Virus hervorgerufene Erkrankung der Haus- und Wildschweine, die bei Schweinen zumeist tödlich verläuft. Für Menschen ist das ASP-Virus ungefährlich. Mitte September ist das Virus bei Wildschweinen in Belgien nachgewiesen worden.


Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Nevinghoff 40 · 48147 Münster · Telefon: 0251 2376-0 · Fax: 0251 2376-521 · info@lwk.nrw.de